Laist Anwendung

Eine unterstützende Behandlung bei Neurodermitis, Psoriasis, Hautunreinheiten, Cellulite, Rheuma, Gicht, Arthritis.

Es handelt sich um einen natürlichen Mineralschlick, reich an Mineralien, der sich im laufe der Zeit In den Salzstollen der Bergwerke rekristallisiert und am Boden abgelagert hat. Dieser Schlick liegt seit Millionen von Jahren Tief im Inneren der Berge, von jeglichen Verschmutzungen geschützt. Die besondere Reinheit dieser Heilerde macht es zu einem wertvollen Pflegemittel für Menschen mit starken Allergien oder mit sehr empfindlicher Haut. Dazu kommt der stark reinigende Effekt, der vor allem auf den hohen Anteil an feinem Ton zurückzuführen ist. Der Ton nimmt überschüssiges Fett, Schadstoffe, Bakterien so wie Sekrete von der Haut auf und bindet sie.

Das Laist ist durch seine hydratisierende Wirkung in der Lage, dehydrierte (ausgetrocknete) Zellen wieder mit Wasser zu versorgen. Es eignet sich auch hervorragend dafür Hautirritationen und Gewebeschäden, wie zum Beispiel Cellulite zu behandeln. Laist unterstützt wirksam die natürliche Regeneration der Haut.

Hautunreinheiten werden neutralisiert, Faltenbildung wird verhindert und die obere Schicht der Haut gestrafft. Laist eignet sich aber nicht nur für kosmetische Zwecke, sondern kann auch bei Neurodermitis, Psoriasis, Schuppenflechte und Rheuma angewendet werden.