Brustmassage

Die Brust: der Stolz (manchmal auch die Last) einer jeden Frau. Ein Körperteil, den man sehr schützt und gleichzeitig am meisten vernachlässigt.

Die meisten Frauen sind sehr erstaunt, wenn man die Massage der Brust anspricht, aber die Milchdrüse ist diejenige mit der häufigsten Krebsdiagnose. Gerade weil man die Milchdrüsen (im Gegensatz zu allen anderen Drüsen) sonst nicht behandelt, gibt es so viele Probleme damit.

Mit einer Massage verbessert man die Durchblutung, und eine gute Durchblutung ist die Voraussetzung für gesundes Gewebe. Ist das Gewebe gesund, dann bilden sich dort auch weder Knoten noch Krebs. Nur ein geschwächtes Gewebe ist anfällig für Krankheiten.

Laut amerikanischen Studien sind die BHs in 60% der Fällen Schuld an den Krebserkrankungen. Ein BH drückt den Lymphfluss und die Durchblutung ab. Und jede Frau trägt den ganzen Tag einen BH.

Jede Frau muss ihre Brust  selber kontrollieren. In der Regel sollte eine Milchdrüse wie eine homogene Masse sein und keine Verhärtungen aufweisen; vergleichbar mit einer Wasserbombe (mit Wasser gefüllter Luftballon). Sie darf beim Abdrücken nicht schmerzen. Ist das jedoch der Fall, so ist es höchste Zeit, einen Fachmann aufzusuchen.

Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.